Artikel

Wenn man…

…nix zu sagen hat, einfach mal- ja genau! Ich hätte aber eigentlich was zu sagen. Oder zu zeigen. Kriege es aber nicht gebacken! Wut und Frustlevel dementsprechend hoch. Alles voll behämmert. Lager voll, Birne auch oder wahlweise voll Gerümpel. Welches grandios den Weg nach draussen verwehrt.

Nun, jetzt ist endlich Sommer! Und ich will ihn geniessen, aufsaugen, verspeisen. Ich will da raus und über die Wiese hüpfen über den Strand rennen. Im endlosen Galopp das Meer anbrüllen und Literweise Cremant saufen. Ich will wild glucksend zusammenbrechen und in den Himmel lachen. Ohne Sonnenbrand aber mit Vanille-Eis des besten Sorte. Danach ein halbes Schwein auf Toast, mit Ananas.

Vielleicht muss ich nur mal anfangen. Mit irgendwas. Also zeige ich hier meine Vision von Sommmer. Mehr glucksendes Sommergefühl geht nicht, zumindest für mich. Ich rieche Freiheit. Weitere Inspiration willkommen. Ahoi Wiese, ahoi Sand. Ich lass das Schwein leben und schmelze in Vanille… Bourbon inklusive. Prost Sommer!


Filmed and edited by AJ Aguirre and Ben Hamner
Song: Memories That You Call
Artist: Odezsa

PS: das Ding steht in Texas. Schade.

Artikel

Daisy spricht:

es war einmal ein pinguin
der wusste nicht wohin mit ihm
da kam vorbei ne hübsche maid
und sagte ihm gescheit bescheid:
wohin du gehst mein pinguin
vor DIR kannst du nie jemals fliehn!

der pinguin der wusste das
ein leben ohne trau´n und ver
dass machte ihm auch keinen Spass
vielleicht hilft ihm das basenfasten das?
(ist diese stadt dass grosse übel das?)

er wollte fleissig sein
für sein glücklich sein
wollte bei sich sein
bei sich nur ganz allein

die stadt war grau
der himmel schlau
nur er allein weiss insgeheim
wo dieser pinguin wird glücklich sein
vielleicht ist glück bei sich daheim
und dabei nicht allein zu sein

berlin berlin du graue braut
oh wehe dem der dir vertraut
gehst grausam mit den menschen um
machst selbst das schönste singen krumm
im sommer dann wenn bäume grün
ist dir dein sog vielleicht verziehn….